Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes


Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes

Hier gelangen Sie direkt zum Inhalt der Seite.

 

Hauptnavigation:


Inhalt: Laufbahnprüfung

In der Laufbahnprüfung (Teil 1, Kapitel 3, §§ 20 bis 35– LAP-htVerwDV) haben Sie nachzuweisen, ob und wie Sie die Ziele der Ausbildung erreicht haben. Die Laufbahnprüfung gliedert sich in vier Teile:

  1. Erstellung einer „häuslichen Prüfungsarbeit“ (Bearbeitungszeit 6 Wochen)
  2. vier schriftliche Aufsichtsarbeiten (an 4 Tagen, Bearbeitungszeit je 6 Stunden) (§26 LAP-htVerwDV) aus den Bereichen:
    1. Allgemeine Rechts- und Verwaltungsgrundlagen
    2. Leitungsaufgaben und Wirtschaftlichkeit
    3. Wasserstraßen/Wasserwirtschaft – Maschinenbau und elektrotechnische Einrichtungen
    4. Sondergebiete der Wasserstraßen –
      Wasserfahrzeuge und schwimmende Anlagen
    5. Vorbereitung und Durchführung von Bauten –
      Beschaffung, Betrieb und Unterhaltung von Objekten des Maschinenwesens
    6. Fachbezogene Verwaltungs- und Rechtsvorschriften
  3. mündliche Prüfungen (§27 LAP-htVerwDV) in den sechs in Abschnitt II. genannten Fächern, je 15 bis 20 Minuten Dauer
  4. ein freier Vortrag (§27 LAP-htVerwDV) von mindestens 5 und höchstens 10 Minuten Dauer (das Thema wird von der Prüfungskommission vorgegeben, die Vorbereitungszeit beträgt 20 Minuten)